Sonntag, 08 Juni 2014 01:00

Faustball vom Wochenende - Landesklasse

Am vergangenen Sonntag bestritt die neugebildete zweite Mannschaft des SV 90 Fehrbellin mit einem Großteil von jungen Spielern ihren ersten Landesklassenspieltag auf der heimischen Faustballanlage in Fehrbellin. Gegen die Gäste aus Rangsdorf und Hennigsdorf, mit Hin- und Rückrunde musste man mit einem Sieg auskommen.

Im ersten Spiel mussten die Rhinstädter gegen Rangsdorf III ins Spielgeschehen eingreifen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand man nicht so recht ins Spiel und musste den ersten Satz abgeben. Durch eine deutliche Leistungssteigerung in allen Mannschaftsteilen im zweiten Satz ermöglichten die Fehrbelliner den Satzausgleich. Auch im Tiebreak behielt man die Nerven und konnte einen Sieg verbuchen. Gegen die zweite Vertretung aus Hennigsdorf fand man auf Fehrbellinerseite zunächst kein entscheidendes Druckmittel, um die Hennigsdorfer in Schach zu halten. So wurde das Spiel 2:0 nach Sätzen verloren. Im Rückspiel gegen die Rangsdorfer entwickelte sich ein umkämpftes Spiel. Keines der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Nach einem Vorsprung im zweiten Satz schlichen sich kleine Unachtsamkeiten ein und somit konnte man den entscheidenden dritten Satz nicht erzwingen. Der erste Satz im Rückspiel gegen Hennigsdorf II spiegelte den Spielverlauf aus dem ersten Spiel wieder. Auch der zweite Satz fand keine Besserung und schließlich mussten sich die Rhinstädter in beiden Sätzen geschlagen geben.

Im Moment befindet sich die junge Mannschaft noch in der Findungsphase. In den nächsten Trainingseinheiten wird man die Zeit dazu nutzen, um das Potenzial der Mannschaft weiter voran zu bringen und dann mit einer erneuten Leistungssteigerung am zweiten Spieltag in drei Wochen in Jüterbog gegen die weiteren Teams zu überzeugen.

Veröffentlicht in Faustball