Artikel nach Datum gefiltert: Dienstag, 19 Mai 2015

Vier Tage war die Kegelsportstätte in Wolfsburg Austragungsort der deutschen Meisterschaften im Dreibahnenspiel. Hier traf wieder einmal die Kegelelite von ganz Deutschland aufeinander. Wie im Dreibahnenspiel üblich, müssen alle Teilnehmer je 40 Würfe in den Kegelarten Bohle, Schere und Classic spielen. Da in ganz Deutschland kaum noch Kegelbahnen vorhanden sind, wo alle drei Bahnarten gleichzeitig gespielt werden können, steigt der Heimvorteil für diese Bundesländer noch mehr. Das war auch dieses Mal in Niedersachsen wieder der Fall.

In sechs Entscheidungen waren auch Kegler aus dem Landkreis OPR im Starterfeld. Bereits vor dem ersten Wurf hatten alle Ruppiner den Nachteil, reine Bohlespieler zu sein, somit musste das Schere- und Classicspiel ohne Training erfolgen.  Höhepunkt aus Ruppiner Sicht war der Gewinn der Bronzemedaille der Kyritzerin Caroline Kanter bei den Juniorinnen.                                                    Trotz Mannschaftsbestleistung belegte die Herrenkreisauswahl den undankbaren vierten Platz.

Juniorinnen: Das Kyritzer Talent Caroline Kanter holte mit 832 (310/ 280/ 242) Holz die einzige Medaille für die Märker. Deutscher Meisterin wurde mit 840 (323/ 286/ 231) Yvonne Hinsemann vor der Hamburgerin Swantje Wohlgemuth mit 835 (295/ 293/ 247) Hölzer. Die Märkerinnen Michèle Bombik (Neu-Plötzin) und Jennifer Schauer (Altdöbern) kamen mit 814 und 810 Holz auf die Ränge 10 und 14.

Herren: Obwohl Fehrbellins Benjamin Münchow mit 863 (320/ 307/ 236) Holz ein sehr gutes Ergebnis erkämpfte, musste er sich mit Platz acht zufrieden geben. Zur Medaille kam man nur mit Traumergebnissen. Sieger wurde Christian Spyra (Hannover) mit 912 (323/ 309/ 280). Silber und Bronze gewannen der Berliner André Franke und der Braunschweiger Marcel Corzilius mit 909 (321/ 307/ 281) beziehungsweise 900 (327/ 312/ 261) Holz. Der zweite Brandenburger Starter Christian Pelz (Rathenow) kam mit 822 Holz auf den 19. Rang.

Junioren: Auch hier kam der Sieger aus der Landeshauptstadt Niedersachsens. Tobias Kirchhoff gewann mit 881 (330/ 310/ 241) Holz vor Ellrik Freienberg (Braunschweig) mit 875 (320/ 305/ 250) Holz. Der letzte Podestplatz ging mit 867 (314/ 301/ 252) Hölzer an Timo Koch (Berlin). SV 90 Kegler Nico Witter belegte mit 817 (311/ 284/ 222) Holz den 14. Rang. Die Brandenburger Marcus Derlig (Prignitz), Jonathan Jaeger (Potsdam) und Theo Lorenz (Barnim) belegten mit 840, 836 und 805 Holz die Plätze 7, 9 und 19.

Herren A: BBC 91-Spieler Axel Wolters 799 (304/ 273/ 222) Holz bedeuteten in der Endabrechung Rang 18. Der zweite Brandenburger Matthias Wüstenhagen (Dahme-Spreewald) beendete den Wettkampf auf Platz 16 bei 818 Holz. Der Wolfsburger Heimkegler Arnd Borchert gewann mit 885 (323/ 304/ 258) Holz die deutsche Meisterschaft. Vizemeister wurde mit 878 (314/ 305/ 259) Holz der Pinneburger Carsten Bryde. Bronze ging mit 863 (307/ 302/ 254) an den Berliner Frank Lüer.

Herren A Mannschaft: Die Ruppiner Auswahl belegte in der Endabrechnung mit 3249 Holz den achten Rang. Zum Quartett gehörte das BBC Trio Thomas Gabrysch 820 (314/ 280/ 226) Holz, Frank Pabst 802 (295/ 273/ 234) Holz und Axel Wolter 794 (315/ 266/ 213) Holz sowie der Fehrbelliner Günther Speer 833 (294/ 288/ 251) Holz. Sieger wurde Wolfsburg (3364) vor Bielefeld (3350) und Kassel (3335).

Herren Mannschaft: Trotz einer Mannschaftsbestleistung von 3442 Holz kam die Ruppiner Auswahl nur auf den vierten Rang. Sieger wurde Hannover mit 3529 Hölzern vor Berlin (3514) und Braunschweig (3511). Das Kreisauswahltrikot trug das Fehrbelliner Quartett Sebastian Krause 880 (312/ 307/ 261) Holz, Alexander Wolski 861 (318/ 291/ 252) Holz, Benjamin Münchow 836 (305/ 291/ 240) Holz und Dirk Sperling 865 (313/ 299/ 253) Holz.  

Das Highlight des Meisterschaftswochenendes fiel in diesem Wettkampf auch noch. Dem Berliner André Franke gelang mit 920 (331/ 314/ 275) Holz  ein neuer deutscher Rekord. Er verbesserte die weniger als 20 Stunden alte Bestmarke des neuen deutschen Meisters aus Hannover, Christian Spyra, noch einmal um 8 Holz.

Veröffentlicht in Kegeln