Sonntag, 09 Juni 2019 04:46

Landesmeistertitel für OPR Damen

Am Tag der Eröffnung zum Fontanejahr200 durch den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier in Neuruppin weilte eine Bohle Kegel Kreisauswahl der Altersklasse Damen zur Landesvereinsmannschaftsmeisterschaft auf der Kegelsportanlage in Hennigsdorf. Bereits im Dezember wurde dieser Wettkampf in den AK Herren und Herren A gestartet. Einmal Gold und Silber bei den Herren sowie ein vierter Platz bei den Herren A war eine Woche Weihnachten die Ausbeute für den Kreis Ostprignitz-Ruppin. Die Auswahl der Damen, bestehend aus 3 Bohle Keglerinnen des SV 90 Fehrbellin und 2 vom BBC 91 Neuruppin war die letzte Möglichkeit den Medaillenspiegel weiter aufzubessern. In den Altersklassen Damen ABC und Herren BC war der Kreis OPR am Samstag nicht vertreten. Da nur 3 Mannschaften bei den Damen zu diesem Event gemeldet hatten, stand ein Platz auf dem Podest bereist vor den ersten Würfen fest. Das es am Ende sogar die „Goldene“ werden sollte, konnte man bei der Stärke der Kontrahentinnen kaum erwarten. Nach jeweils 480 gespielten Wertungswürfen hatten die Ostprignitz-Ruppinerinnen 3494 Hölzer eingesammelt und lagen damit 23 vor dem Titelverteidiger KFV Potsdam-Mittelmark bzw. 33 vor KFV BK Oberspreewald-Lausitz. Als Lohn für diese tolle Leistung hat sich das Quintett für die Deutsche Meisterschaft am 14.Juni in Kiel qualifiziert.

Bereits vor dem Wettkampf gab es eine Rollenumverteilung. Die mit Rückenproblemen kämpfende Meike Erdmann hatte den Part der Ersatzfrau übernommen. Dafür sprang Kathrin Hildebrandt in die Bresche. Und dies tat sie als Anschieberin auf der Hennigsdorfer Achtbahnen Anklage mit Bravour. Die Fehrbellinerin hatte 881 Kegel in die Waagerechten versetzt und den zweiten Rang nur mit 2 Zählern Rückstand auf Potsdam-Mittelmark übernommen. In Runde 2 spielte Anke Neumann vom Kreis OSL mit 887 Holz das beste Ergebnis. Kerstin Stephan vom BBC hatte 858 davon auf dem Ergebniszettel zu stehen. Zur Halbzeit führte der Titelverteidiger mit 3 Holz vor OSL und 17 vor OPR. Nun war die 90’erin Sissy Wianke an der Reihe. Auf dem Bronzerang war sie gestartet. Nach den 868 auf die Seite gelegten Kegeln lag das OPR Team auf dem geteilten Silberrang. Der Landesmeistertitel schien an PM bei 24 Holz Vorsprung praktisch vergeben. Nicole Liebert, vom Landesliga Dritten BBC 91, wollte nun „Silber“ absichern. Auf der schwer zu bespielenden Bahn 6 erwischte die Neuruppinerin einen super Start. Vierzehn Plus bei 15 Würfen waren ihre Ausbeute. Auf den folgenden Bahnen pendelte sich der Rückstand zum obersten Platz auf dem Podest um die 10 Hölzer ein. Alles schien gelaufen. Doch dann wurde es für die Keglerinnen aus Potsdam-Mittelmark bitter. Auf den schwerer zu bespielenden Bahnen fand ihre Starterin keine Einstellung. Ein Fehlwurf brachte das OPR Quartett heran. Auch eine Auswechslung sollte keine Verbesserung bringen. Schließlich hatte  Nicole Liebert nach 120 Würfen den Tagesbestwert von 887 Zählern egalisiert. Die Freude über den Landesmeisttitel hielt sich in Grenzen. Denn man hatte auch Mitgefühl für die Keglerinnen von Potsdam-Mittelmark. Freud und Leid liegen bekanntlich meist dicht beisammen. Die beiden anderen Titel gingen am Samstag an den KSV Oberhavel bei den Damen ABC und an den KFV Barnin in der Altersklasse Herren BC.

 

GUT HOLZ

Frank Pabst