Mittwoch, 20 September 2017 20:44

Michendorf war wieder keine Reise wert

Am ersten der vier Spieltage der Landesliga-Vorrunde, Staffel 1, mussten die Damen des SV 90 Fehrbellin in Michendorf antreten. Bereits im Vorjahr musste man von der Kegelsportstätte mit nur einem Punkt die Heimreise antreten. Auch diesmal sollte es nicht besser werden. Mit 3331 Holz wurde man Vierter. Für das 90er Quartett kamen Meike Erdmann (832), Kathrin Hildebrandt (835), Manuela Dreßler (829) und Sissy Wianke (835) zum Einsatz.

Erwartungsgemäßer Sieger wurde die Heimmannschaft der Spielgemeinschaft Michendorf/ Seddin mit 3455 Holz. Beim Bronzemedaillengewinner des Vorjahres wurde Gaby Steinhaus mit 872 Holz beste Einzelspielerin. Platz zwei ging mit 3409 Holz an Einheit Luckau. Die Spreewälderinnen stellten mit Inken Käthner (888) auch die beste Keglerin. Tagesrang drei ging mit 3371 Holz an die Spielgemeinschaft Werder/ Havel. Hier war Neuzugang Bianca Kühn mit 862 Holz die Mannschaftsbeste.

Nächster Turnierort ist in drei Wochen Luckau. Dann muss das 90er Quartett punkten. Nach den vier Spieltagen werden dann die zwei besten Mannschaften in der Meisterstaffel um die brandenburgischen Medaillen spielen. Die anderen zwei Teams spielen dann in der Platzierungsrunde um den Klassenerhalt.