Mittwoch, 03 Mai 2017 22:03

Sechs Podestplätze und vier Tickets für DM erkegelt

Am verlängerten Wochenende wurden an drei Wettkampftagen auf den Kegelbahnen in Hennigsdorf (Herren), Oranienburg (Damen) und Berlin Völkerfreundschaft (Paare) die Landesmeisterschaften im Einzel und Doppel beziehungsweise Mixed im Bohlekegeln ausgetragen. Neben den Podestplätzen ging es noch um die Fahrkarten zu den deutschen Titelkämpfen, die Mitte Juni in Bremen ausgetragen werden. Für das Finale mussten sich alle Teilnehmer im Vorfeld über die Kreismeisterschaften beziehungsweise eine der drei Regionalmeisterschaften qualifizieren.

Die Bohlekegler aus dem Ruppiner Land hatten sich insgesamt für das Märkerfinale in den Einzelentscheidungen 13 Startplätze erkämpft. Im Doppel und Mixed hatte man 8 Startplätze. Am Ende hatte man nach den Einzelentscheidungen einen kompletten Medaillensatz erkämpft. Höhepunkt war der Gewinn der Landesmeisterschaft in der Klasse Herren A durch Thomas Gabrysch (BBC 91), sowie die Vizemeisterschaft von Benjamin Münchow (SV 90) bei den Herren und die Bronzemedaille von Meike Erdmann (SV 90) bei den Juniorinnen. Gleichzeitig konnte dieses Trio das Ticket für die deutschen Titelkämpfe erspielen. Im Doppel und Mixed erkämpften die Kegler des SV 90 nochmals eine Silber und zwei Bronzemedaillen sowie ein weiteres Ticket für Bremen.


Junioren (6 Startplätze DM):

Hier war BBC 91-Talent Marc Pöthke einziger Ruppiner im Starterfeld. Mit 843 Holz belegte er den 8. Rang. Zum Bremen-Ticket fehlten 27 Hölzer. Landesmeister wurde Christian Kögel (Bremsdorf) mit starken 912 Hölzern. Silber und Bronze gingen mit 909 und 897 Holz an Christopher Penz (Eberswalde) und Jonathan Jaeger (Neu-Plötzin) mit 909 und 897 Holz.

Herren (2 Startplätze DM):

In diesem Wettkampf bewarb sich ein OPR-Trio um die Medaillen. Mit der Schnapszahl von 888 Holz holte sich Benjamin Münchow (SV 90 Fehrbellin) die Vizemeisterschaft. Nur Torsten Weinkauf vom Gastgeber Motor Hennigsdorf kam mit 904 Holz auf ein besseres Ergebnis und sicherte sich überraschend den Titel. Platz drei ging mit 885 Holz an Tassilo Schulz (Wellmitz). Mit zwei Holz weniger kam 90er Mathias Metzdorf auf den undankbaren vierten Rang. Der Kyritzer Michael Geselle musste sich mit dem 16. Rang (855 Holz) zufrieden geben.

Herren A (2 Startplätze DM):

Auch hier war ein Trio dabei. Nicht zu schlagen war BBC 91-Spieler Thomas Gabrysch. Mit 901 Holz holte er sich die Goldmedaille. Silber und Bronze wurden erst nach dem Stechen vergeben, da Uwe Kinas (Dennewitz) und Manfred Schidlowski (Pessin) jeweils 897 Holz im Spielbericht hatten. Im Stechen gewann dann der Dennewitzer mit 65:62. Das BBC-Duo Bernd Klatt und Frank Pabst kam mit 888 und 866 Holz auf den 11. und 15. Rang.

Herren B (3 Startplätze für DM):

Der einzige OPR-Starter Helge Dittert (Wittstock) kam mit 868 Holz auf den elften Rang. Fünf Holz mehr wären schon Rang sechs gewesen. Meister wurde der Brandenburger Reinhard Seeger mit 890 Holz vor dem Potsdamer Helmut Heinke mit 888 Holz. Bronze ging mit drei Holz weniger nach dem Stechen an Manfred Blüther (Glienicke/Nordbahn).

Herren C (2 Startplätze für DM):

Auch hier war Fehrbellins Christian Nußbaum einziger OPR-Starter. Mit 852 Holz belegte er einen guten sechsten Rang. Landesmeister wurde Wolfgang Peter (Geltow) mit 889 Holz.

Juniorinnen (3 Startplätze für DM):

Titelverteidigerin Jennifer Schauer war auch in diesem Jahr nicht zu schlagen. Mit 851 Holz verteidigte sie erfolgreich den Titel. Vizemeisterin wurde mit 832 Holz Jennifer Stroka (Wellmitz). Mit Bronze und einem Bremen-Ticket trat SV 90 Keglerin Meike Erdmann (829 Holz) die Heimreise an. Platz vier ging mit 817 Holz an Clubkameradin Mareike Dietrich.

Damen (1 Startplatz DM):

In diesem Wettkampf ging BBC91 Keglerin Nicole Liebert auf Holzjagd. Mit 843 Holz belegte sie in der Endabrechnung den 7. Platz. Landesmeisterin wurde erwartungsgemäß Angela Weise (Kablow) mit 862 Holz. Mit Silber und Bronze fuhren Sandra Sandow (Neu-Plötzin/ 855) und Lisa Völter (Eberswalde/ 851) nach Hause.

Damen A (3 Startplätze):

In diesem Wettkampf ging es am engsten zu. Titelverteidigerin Sylke Jäkel vom BBC 91 Neuruppin wurde zur tragischen Figur. Mit 837 Holz verfehlte sie um ein Holz einen Podestplatz und das damit verbundene DM-Ticket. Ein Holz mehr nach 120 Würfen hatte die Luckenwalderin Sarina Rasack. Mit 840 und 839 Holz gewannen Marina Penz (Eberswalde) und Regine Loewa (Altdöbern) Gold und Silber. Die zweite BBC Keglerin Heike Lebrun belegte mit 801 Holz den 16. Rang.

Damen-Doppel (2 Startplätze für DM):

Hier fehlten dem 90er Doppel Meike Erdmann/ Kathrin Hildebrandt sechs Holz zum Podestplatz. Mit 882 Holz belegte man den 6. Rang. Gleich dahinter folgte das BBC 91 Paar Sylke Jäkel/ Heike Lebrun mit 876 Hölzern. Das 90er Paar Sissy Wianke/ Manuela Dreßler folgte mit 859 Holz auf dem 10. Rang. Landesmeisterin wurden Angelika Lehnhardt/ Viola Haseloff (Michendorf) mit 906 Holz. Rang zwei und drei gingen mit 900 und 888 Holz an Marlen Soost/ Angela Weise (Kablow) und Karen Völter/ Lisa Völter (Eberswalde).

Mixed (2 Startplätze für DM):

Hier waren drei OPR-Paare im Finale. Mit 922 Holz lagen Sissy Wianke/ Mathias Metzdorf (SV 90) und Angela Weise/ Andreas Luther (Kablow) auf den 2. Rang. Ein Stechen um Silber konnte aber nicht mehr stattfinden, Metzdorf arbeitsbedingt nicht mehr vor Ort war. Somit musste das 90er Mixed mit Rang drei vorlieb nehmen. Mit zwei Holz mehr holte sich Michéle Bombik/ Jonathan Jaeger (Neu-Plötzin) die Goldmedaille. Das 90er Mixed Kathrin Hildebrandt/ Nico Witter und das BBC 91-Mixed Sylke Jäkel/ Axel Wolter folgten mit jeweils 897 Holz auf den Rängen fünf und sechs. 

Herren-Doppel (2 Startplätze für DM):

Das Eberswalder-Doppel Sven Kämpfe/ Christopher Penz verhinderten mit 939 Holz einen Fehrbelliner Doppelerfolg und holte sich mit einer starken Vorstellung den Titel. Auf sechs Holz weniger kamen Daniel Neumann/ Dirk Sperling. Dafür gab es Silber und das Bremen-Ticket. Auf Platz drei folgten ihre Clubkameraden Nico Witter/ Benjamin Münchow mit 931 Hölzern.