Mittwoch, 26 Oktober 2016 13:54

Saisonvorschau Halle 2016/2017

geschrieben von
Bewerte diesen Artikel
(0 Stimmen)

Saisonvorschau Faustball Fehrbellin

Für die Fehrbelliner Faustballer des SV 90 Fehrbellin steht die neue Hallensaison 2016/17 vor der Tür. Bereits am Samstag, 29.10.2016, um 14 Uhr starten die Männer der ersten Mannschaft in der Fehrbelliner Rhinhalle in die neue Saison. Die Spielweise in der Halle unterscheidet sich beim Faustballsport sehr stark von der auf Rasen, weil durch die Ausmaße der Halle die Spielfläche durch die Wände und Decke im Gegensatz zum Freiluftfaustball sehr stark eingegrenzt wird. Es ist die technisch etwas anspruchsvollere Seite des Faustballs, da nicht wie im Freiluftbereich der Ball von der Abwehr weit außerhalb des Spielfeldes erlaufen werden kann und die Hallendecke das Zuspiel an die Leine aus dem hinteren Bereich des Spielfeldes erschwert. Dafür ergeben sich aber für den Angriff andere Schlagvariationen als auf Rasen. Außerdem wird es in der Halle aufregende Blockaktionen zu sehen geben.

Als erstes wird die 1. Männermannschaft in der 2. Bundesliga Ost in der eigenen Halle gegen die Mannschaften vom VfK Berlin 2 und dem TSV Gnutz in die Saison starten. Die Berliner und Gnutzer spielen ebenso wie die Rhinstädter seit einigen Jahren in der 2. Bundesliga. Daher kennen sich die drei Mannschaften sehr gut und versprechen spannende Spiele. In der letzten Hallensaison landete VfK Berlin auf Platz 5, die Gnutzer wurden letztlich sogar zweiter und konnten die Fehrbelliner am Ende noch auf den dritten Rang verweisen, verloren aber bereits zur Feldsaison ihren Hauptangreifer Heidrich an Kellinghusen. Die Gastgeber versuchen die nicht zufriedenstellende Feldsaison vergessen zu machen und sich im Mittelfeld vor den Abstiegsplätzen festzusetzen und möglichst viele Punkte von den Mitfavoriten mitzunehmen. Leider wird an den ersten beiden Spieltagen definitiv Tizian Sehmsdorf fehlen, der sich einen Zeh brach. Dafür wird Marten Christ nach seiner Verletzung wieder langsam in den Spielbetrieb zurückkehren. Vom Papier her gehen die Berliner Turnerschaft 1, als Absteiger aus der 1. Bundesliga, und Stern Kaulsdorf als Favoriten in die kommende Spielzeit. Aber auch die Aufsteiger Berliner Turnerschaft 2 und Güstrower SC werden den arrivierten Mannschaften das Leben schwer machen und der Liga ein sehr ausgeglichenes Niveau geben. In der Fehrbelliner Rhinhalle sind die Faustballer dann erst wieder im Januar am 15.01.2017 (11.00 Uhr) und am 21.01.2017 gegen die Mitkonkurrenten der jungen Mannschaft der Berliner Turnerschaft 2, Ohrstedt, Güstrow und BT 1 zu erleben.

Erstmals seit einigen Jahren startet die zweite Mannschaft wieder in der Landesliga und versucht dort wichtige Erfahrungen zu sammeln. Bereits am 06.11.2016 um 10.00 Uhr beginnt für sie die Saison in der Fehrbelliner Rhinhalle. Für die Mannschaft um Kapitän Oliver Wille ist es wichtig sich an das höhere Spielniveau zu gewöhnen und zu steigern. Die ersten Gegner werden die beiden Mannschaften aus Massen und Bademeusel 2 sein.

Ebenfalls am 06.11.2016 beginnt für die dritte Mannschaft die Hallensaison in der Landesklasse in Rangsdorf.  Die Mannschaft um Stefan Schefke hat ihren Heimspieltag am 10.12.2016. Die Männer und Jugendlichen werden versuchen sich einen Platz im vorderen Feld zu erarbeiten. Die ersten Gegner sind die beiden Mannschaften aus Freienhufen und Jüterbog.

Zu guter Letzt wird die Jugendnachwuchsmannschaft von Betreuer Henning Christ in der Berlin/brandenburgischen Nachwuchsliga am 19.11.2016 in Berlin um Punkte kämpfen.

Letzte Änderung Mittwoch, 26 Oktober 2016 14:06