Dienstag, 26 Januar 2016 18:04

Landesklassenteams zum Abschluss auf Platz vier und sieben

geschrieben von
Bewerte diesen Artikel
(0 Stimmen)

Zum Abschluss der Hallensaison der Landesklassenfaustballer kämpften die Mannen um die Mannschaftskapitäne Stefan Schefke und Karl Kotschate in Jüterbog um die verbleibenden Punkte. Mit Rang vier und sieben in der Tabelle erreichten Fehrbellin II und III in ihrer ersten Saison mit wieder zwei Landesklassenteams souveräne Plätze.

Gegen die erfahrene Mannschaft aus Potsdam mussten beide Teams Federn lassen. Sowohl im Hin-, als auch im Rückspiel gelang den Rhinstädtern kein Punkteerfolg trotz aufsteigender Leistungen. Im Spiel gegen Freienhufen II agierte Fehrbellin II mit zu vielen Eigenfehler und zu hektisch im Abschluss und ließ die Chance zum ersten Punkteerfolg liegen. Im Rückspiel wussten die 90er zu überzeugen, agierten sicherer und nutzen ihre Chancen zum 2:1 Sieg. Fehrbellin III hatte nach Umstellungen durch das bedingte Fehlen von Oliver Wille und Philipp Kreideweiß Schwierigkeiten im Zusammenspiel und kam zunächst nicht so recht in den Tritt. In ihrem letzten Spiel gegen Freienhufen II fanden die Fehrbelliner zu ihrer Form. Das Team wirkte stabil und zeigte verbissenen Einsatz. Der Lohn für den kämpferischen Einsatz (8:11, 13:11 11:9), ein 2-Punktesieg.

Die beiden Herrenteams blicken auf eine abwechslungsreiche und spannende Saison mit Höhen und Tiefen zurück. Die gute Einbindung der Nachwuchsspieler lässt die Fehrbelliner Faustballer weiter positiv einstimmen Für die anstehenden Herausforderungen bleibt den beiden neuformierten Mannschaften jetzt genügend Zeit zum Trainieren und Sammeln von weiterer Erfahrung bei Turnieren.